Apparaturen


In der Kieferorthopädie kommen je nach diagnostischen
Befund verschiedene Therapieapparaturen zur Anwendung

In der Kieferorthopädie kommen je nach diagnostischen
Befund verschiedene Therapieapparaturen zur Anwendung.
Entscheidend für die Behandlungsform und die
einzusetzenden Geräte sind dabei die Art und der
Schweregrad der Anomalien, sowie das Zahndurchbruchsstadium zum Zeitpunkt des Behandlungsbeginns.

Die Individualität jedes Patienten schafft ein breites Spektrum an einzelnen Therapiemöglichkeiten und Behandlungsgeräten.

Bei Vorliegen einer Zahn- und Kieferfehlstellung ergeben sich 2 wesentliche Behandlungsrichtungen:

Die kieferorthopädische Basisbehandlung entspricht der "ausreichenden, wirtschaftlichen und zweckmäßigen“ Behandlung , die von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Die innovative Kieferorthopädie entspricht einer schonenden, medizinisch optimalen Behandlung, die uns ermöglicht, auf hohem Niveau, mit einer fortschrittlichen und qualitätsorientierten Kieferorthopädie ganz individuell und bestmöglich zu therapieren. Bei uns werden nur modernste, qualitativ hochwertigsten und klinisch erprobte Materialien eingesetzt.

Konservative und Innovative Kieferorthopädie

Herausnehmbare Apparaturen mit speziellen Design und tollen Farben mit Glitzereffekten, vielen Motiven oder Swarovski Steinen

  • Aktive herausnehmbare Zahnspangen
  • Funktionskieferorthopädische Zahnspangen
  • Mundvorhofplatten, Platzhalter etc.

Festsitzende Apparaturen mit Brackets als Standardsystem oder Speedsystem und modernste thermo-elastische Bögen mit Memory-Effekt

  • Konventionell (Metallbrackets)
  • Innovativ: Speed Brecket / DAMON
  • Ästhetisch (Keramikbrackets/ Saphirbrackets/ Lingualtechnik)
  • Miniimplantate (Pins)

 

  • Unsichtbare stabilisierende Apparatur (Retainer/ Schiene)
  • Transparente Schienen-Systeme (Invisalign, Harmonie etc.)